BOOK LOVERS NEVER GO TO BED ALONE

Samstag, 16. April 2011

Rezension: Pitch Black - Ohne Ausweg von Susan Crandall



Madison schlang die Arme um Ethan; vergessen waren alle Vorsätze, sich nicht zu Gefühlsduseleien hinreißen zu lassen. „Wo ist Mr McPherson?“
Ethan löste sich von ihr und sah mit leeren Augen zu ihr auf. „Tot.“

Madison „Maddie“ Wade ist mit ihrem 16-jährigen Adoptivsohn Ethan aus Philadelphia in die Kleinstadt Buckeye in Tennessee gezogen, um einen Neuanfang zu wagen. Leider wird das nicht einfach, denn die Einwohner sind Neuen gegenüber sehr argwöhnisch. Nur Sheriff Gabe Wyatt, der sich von Anfang an zu Maddie hingezogen fühlt, hat keine Vorurteile ihr gegenüber. Als der beliebte Steve McPherson auf einem Wanderausflug stirbt, auf den er seinen Stiefsohn Jordan, Ethan und zwei andere Jungs mitgenommen hat, wird Ethan als Fremder natürlich direkt verdächtigt. Madison und Gabe sind von seiner Unschuld überzeugt, jedoch verdichten sich die Beweise, dass Ethan der Täter ist. Und dann beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn es passieren immer wieder Zwischenfälle, und auch Madison wird bedroht. Werden sie und Gabe es schaffen den wahren Mörder zu finden? Und wird Gabe hinsichtlich seiner Gefühle für Madison seine Objektivität behalten können?

Man sieht, dass LYX einfach einen guten Riecher für spannende Romane für die weibliche Leserschaft hat. Wieder einmal hat mich ein Buch des Verlags gepackt und mich von anderen, eigentlich wichtigeren Dingen abgelenkt. Ich weiß nicht woran es liegt, aber wenn ich ein spannendes Buch möchte, nehme ich eins von LYX.
Dieses hier ist ein wenig anders als die beiden anderen Bücher der „Romantic Thrill“-Reihe, die ich bisher gelesen habe („Die Nacht hat viele Augen“ von Shannon McKenna und „Bullet Catcher: Alex“ von Roxanne St. Claire). Hier geht es hauptsächlich um den Fall und die Ermittlungen, und die Romanze zwischen Maddie und Gabe ist eher nebensächlich, auch wenn die Gefühle immer präsent sind. Es ist angenehm, dass es nicht alle 2 Seiten um Sex geht, sondern wirklich die Handlung im Mittelpunkt steht, die sehr gut nachzuvollziehen ist.
Erst nach und nach werden die Hauptcharaktere vorgestellt und man kann immer mehr Maddies Beweggründe für den Umzug verstehen. Ihre Probleme mit der Eingewöhnung und ihre Gefühle ihrem Adoptivsohn gegenüber sind sehr authentisch und überhaupt nicht überzogen dargestellt, was ein Eintauchen in die Geschichte sehr einfach macht. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Maddie und Gabe ist sehr realistisch, es hat zwar von Anfang an zwischen ihnen gefunkt, doch verständlicherweise möchte Maddie erst mal ihr Leben und vor allem ihre Beziehung zu Ethan festigen, bevor sie sich auf einen Mann einlässt. Das macht das ganze sehr realistisch. Gabe ist ein sehr höflicher, rücksichtsvoller Mensch, der Maddie versteht und ihr Zeit lässt, auch wenn er sein Interesse an ihr deutlich werden lässt.
Die Geschichte ist aus mehreren Blickwinkeln geschrieben, meistens aus der Sicht von Ethan, Maddie oder Gabe. So bekommt der Leser Einblick in die verschiedenen Perspektiven der Protagonisten und kann immer mehr miträtseln.. Gerade zum Ende, als es spannend wird, kann man seinen Blick nicht mehr von den Seiten lösen und will unbedingt das Ende erfahren – was dann leider ein wenig enttäuschend und kurz ausfällt. Da hätten ein paar Seiten mehr dem Buch sicher gut getan.

Alles in allem aber ein toller Krimi, gespickt mit ein wenig Romantik. Genau das richtige für Leute wie mich, die spannende Bücher lieben aber für die immer ein Hauch von Liebe zu spüren sein muss.

4,5 von 5 Sternen

Infos zum Buch:
393 Seiten
Originaltitel: Pitch Black
Erschienen im März 2011 bei LYX
9,95€
-->klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen