BOOK LOVERS NEVER GO TO BED ALONE

Dienstag, 27. Dezember 2011

Rezension: Shiver von Maggie Stiefvater


For once in my life,
I was here
and nowwhere else.
And then I openend my eyes and it was just Grace and me – nothing anywhere but Grace and me – she pressing her lips together as though she were keeping my kiss inside her, and me, holding this moment that was fragile as a bird in my hands.

Seit Grace vor 6 Jahren von den Wölfen aus dem Wald vor ihrem Haus angegriffen wurde, ist sie fasziniert von dem einen Wolf, der sie gerettet hat  - der Wolf mit den faszinierenden gelben Augen. Jeden Abend geht sie raus und wartet auf ihn, ohne Angst zu haben, und jeden Abend steht er am Waldrand und beobachtet sie. Dass er und die anderen Wölfe keine normalen Tiere sind, findet sie erst heraus, als ein Junge aus ihrer Schule von Wölfen getötet wird. Daraufhin wollen einige Einwohner aus Mercy Falls die Wölfe erschießen, und Grace kann sie nur so gerade eben vom schlimmsten abhalten. Dennoch werden ein paar Schüsse abgegeben, und als Grace nach Hause kommt, findet sie einen Jungen mit gelben Augen verletzt vor ihrem Haus: Sam.

Ich weiß echt nicht, warum ich dieses Buch erst jetzt gelesen habe – ein ganzes Jahr musste es auf dem SUB ausharren. Dabei war es doch so toll!

Was einem direkt nach den ersten Seiten auffällt, ist der Perspektivwechsel. Es gibt Kapitel aus Graces und aus Sams Sicht; dadurch merkt man schnell, dass Sam kein normaler Mensch ist, sondern ein Werwolf. Dennoch ist es spannend mitzuerleben, wie Grace das Geheimnis um die Wölfe von Mercy Falls herausfindet, vielleicht gerade weil man als Leser schon etwas mehr weiß. Von der Länger unterscheiden sich die Kapitel sehr, manche sind nur eine halbe Seite lang, manche 20-30 Seiten. Aber fast alle hören so auf, dass man direkt weiterlesen muss. Und genau das ist für mich ein Kriterium für ein echt gutes und spannendes Buch, da man sich immer sagt: „Nur noch ein Kapitel,“ und dann doch weiterliest, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Das Englisch ist sehr gut zu verstehen, vor allem für Jugendliche, da es eher einfache Sprache und ein unkomplizierter Stil ist.
Sam ist unglaublich süß, und einfach nur echt lieb. Wieder einmal frage ich mich, wo Typen wie er in der Realität sind, denn wer will nicht einen Freund haben, der immer zu wissen scheint, wie es einem geht und immer genau die richtigen Worte findet? Ein bisschen gestört hat mich, dass Sam eben aufgrund der Tatsache, dass er sich bei Kälte in einen Wolf verwandelt, immer aufpassen muss, dass ihm warm genug ist. Sein Menschsein steht im Prinzip die ganze Zeit im Vordergrund, und Grace muss immer Acht geben, dass Sam sich nicht zu lange in der Kälte aufhält. Dadurch muss sich praktisch Grace um Sam kümmern, er ist der Schwächere von den beiden, was ja schon ungewöhnlich ist.
Aber ansonsten habe ich nichts zu bemängeln, wirklich gar nichts. Ich habe endlich mal wieder ein Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, und kann es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen. Das Buch hat zwar Gott sei Dank keinen bösen Cliffhanger, wie so viele andere erste Bände im Moment, aber es bleiben auf jeden Fall noch genug Fragen offen, dass man wissen will, wie es mit den beiden weitergeht.
Auf jeden Fall erwähnen muss man auch das Cover. Ich finde es wunderschön, die weißen Baumranken auf schwarzem Hintergrund. Die ersten drei Seiten im Buch sind ebenso gestaltet, einfach toll. Dazu kommt, dass die Seitenzahlen alle ein wenig so aussehen, als würden sie schmelzen, genauso wie das Wort „Shiver“ auf dem Titel. Ich muss echt mal wieder sagen, dass ich das englische Cover viel besser finde als das deutsche, wo für mich irgendwie die Kontraste des Originals fehlen.

Also, mehr kann ich eigentlich nicht sagen, außer dass ich es jedem empfehle, der es nicht sowieso schon gelesen hat. Ein toller Young-Adult-Roman, total fesselnd und einfach wundervoll romantisch. 5 von 5 Sternen gibt’s von mir!

(Link zu amazon)

1 Kommentar:

  1. Eine schöne Rezension und - ja! - eine schöne Buchreihe :) Kann ich auch immer wieder nur empfehlen.

    AntwortenLöschen